DER STERN VON INDIEN THE END OF MEAT - EINE WELT OHNE FLEISCH EINER TRAGE DES ANDEREN LAST DJANGO - EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK CLARINET SUMMIT MANIFESTO MAUDI GH-Art 66 Vernissage+Lesung THE BIG SICK ZEIT FÜR STILLE MEINE SCHÖNE INNERE SONNE britfilms #11 Ferienfilm Frau Holle

 

  November 2017 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

 

 

Film

VERLEUGNUNG

 

GB/USA 2016, 111 Min
FSK: ab 12 Jahren, Altersempfehlung ab 16 Jahren
Regie: Mick Jackson
Kamera: Haris Zambarloukos
Musik: Howard Shore
DarstellerInnen: Rachel Weisz, Timothy Spall, Tom Wilkinson, Andrew Scot, Jack Lowden, Caren Pistorius u. a.

 

Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt wird unerwartet zur Verteidigerin der historischen Wahrheit, als der britische Autor David Irving sie wegen Verleumdung verklagt. In ihrem jüngsten Buch hatte Lipstadt ihm die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Durch das britische Justizsystem in die Defensive gedrängt, steht sie nun gemeinsam mit ihren Verteidigern, angeführt von Richard Rampton, vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst zu verteidigen, sondern auch beweisen zu müssen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat.
Statt sich jedoch eingeschüchtert zu geben, weckt diese scheinbar unlösbare Aufgabe ihren Kampfgeist. Lipstadt lehnt jeden Vergleich ab und stellt sich vor Gericht ihrem unerbittlichen Gegner ...
Regisseur Mick Jackson inszenierte VERLEUGNUNG nach einer wahren Geschichte. Basierend auf dem Buch „Betrifft: Leugnen des Holocaust“ der Historikerin Deborah E. Lipstadt, schrieb der Oscar-nominierte Autor David Hare („Der Vorleser“) das Drehbuch.

 

Do 08.06. 19.30 Uhr
Sa 10.06. 19.30 Uhr
Mo 12.06. 18 Uhr
Di 13.06. 20 Uhr
Mi 14.06. 18 Uhr
original version
with German subtitles -
Englisch mit
deutschen Untertiteln

Mi 14.06. 20.30 Uhr