THE BIG SICK ZEIT FÜR STILLE MEINE SCHÖNE INNERE SONNE Christian Lillingers GRUND DIE FLÜGEL DER MENSCHEN Silly - Frei von Angst Film und Gespräch: TANZ AUF DER KIPPE britfilms #11 Mathilde Weit. Happy End Anne Clark Ferienfilm Frau Holle

 

  Dezember 2017 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       

 

 

Film

Film&Gespräch

COMRADE, WHERE ARE YOU TODAY?

 

BRD/Finnland 2011, 110 Min
FSK: ab 12 Jahren
teilweise Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Regie: Kirsi Marie Liimatainen
Kamera: Yoliswa von Dallwitz, Christian Marohl, Till Vielrose,
Hanno Kunow, Marc Christian Weber
Musik: Anssi Växby, Lasse Sakara

 

In den 80ern fliegt die Finnin Kirsi Marie Liimatainen in die DDR, um die Lehren von Marx und Lenin zu studieren. In ihrer Heimatstadt Tampere hatte sie Häuser besetzt, jetzt trifft sie an der FDJ-Jugendhochschule „Wilhelm Pieck“ am Bogensee in der Nähe Berlins auf Gleichgesinnte aus über achtzig Ländern. Sie sind Funktionäre, Befreiungskämpfer oder linke Aktivisten. Lauter junge Menschen, vereint in ihrer Hoffnung auf eine bessere Welt. Kurz nach Ende des Studienjahrs fällt im Herbst 1989 die Berliner Mauer und die DDR ist bald Vergangenheit. Heute, über zwanzig Jahre später, sucht Kirsi nach den Kameraden von damals. Sie will wissen, was in einer globalisierten Welt übrig geblieben ist vom großen Traum der Revolution.
„Comrade, Where Are You Today?“ nennt sie ihren Dokumentarfilm, der sie rund um den Globus führt – nach Bolivien, Chile, in den Libanon und nach Südafrika. Dabei entsteht ein einzigartiger Blick auf Geschichte und Gegenwart linker Bewegungen.


„Comrade, Where Are You Today?“ ist eine persönliche Reise durch Zeit und Raum – von der Überzeugung der internationalen Solidarität bis zur Enttäuschung über eine ideallose Welt und der ewigen Suche nach Gerechtigkeit.“ Kirsi Marie Liimatainen



 

 


 

Mi 11.10. 19 Uhr
Nach der Filmvorführung folgt ein Gespräch mit der Regisseurin. Moderation: Kathrin Krautheim
Für diese Veranstaltung sind Reservierungen unter
Tel. 0355/ 380 24 30
oder per E-Mail unter
fischer@gladhouse.de
möglich.
Eine gemeinsame Veranstaltung von FilmFestival Cottbus und OBENKINO, gefördert durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.