online Tickets buchen


Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher,
auch unser Kino muss weiterhin geschlossen bleiben.
So bald wie möglich werden wir Euch/Ihnen wieder Filmkultur
aus aller Welt präsentieren.
Bleibt/bleiben Sie gesund - wir sehen uns … im Kino!

Euer/Ihr OBENKINO-Team








OBENKINO erhält Kinopreis des Deutschen Kinematheksverbundes


Die Jury des Kinopreises des Deutschen Kinematheksverbundes hat uns einen 1. Preis in der Kategorie: „Kino, das wagt!“ zugesprochen. Ausgezeichnet wurden Programme, die neue filmästhetische Perspektiven anbieten. Dies umfasst die Präsentation filmkünstlerischer Werke abseits des Mainstreams sowie der verschiedensten Genres. Nicht zuletzt wurden auch innovative Ansätze in Programmstruktur und die Präsentationsformen gewürdigt.

Darüber freuen wir uns sehr.

SchulKinoWochen 
im Land Brandenburg 2021 vom 14.01. bis 18.01. im OBENKINO


SchulKinoWochen im Land Brandenburg 2021 vom 14.01. bis 18.01. im OBENKINO –
Die SchulKinoWochen werden in diesem Jahr leider nicht stattfinden.






Aufgrund der aktuellen Situation wird das für den Zeitraum vom 20.01. bis 29.01.2021 geplante BRITISH SCHOOL FILM FESTIVAL #14 voraussichtlich Ende August/Anfang September 2021 stattfinden.


cinefete 21

21. französisches Jugendfilmfestival auf Tournee
01.03.2021 bis 10.03.2021
im OBENKINO




Kinostart verschoben

Ein Dokumentarfilm über Shane MacGowan. Rebell, Punk, Poet. Frontmann der legendären Band „The Pogues“.

Kinostart verschoben

Ab März 21

ab 18. März 2021

Ein Film über Künstler*innen, die in der Spandauer Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung tätig sind.

vorraussichtlicher Kinostart: 25.03.2021

Verschoben in 2021
Vernissage-Film-Konzert

Verschoben in 2021
Literatur&Gespräch





NATIONALSTRASSE


BRD/Tschechien 2019, 91 Min, FSK: ab 16 Jahren
Regie: Stepan Altrichter
Kamera: Cristian Pirjol Musik: Reentko Dirks, Clemens Christian Poetzsch
DarstellerInnen: Hynek Čermák, Jan Cina, Katka Janečko, Václav Neužil

 

 

Er ist ein Kind der Vorstadt und die Faust rutscht ihm gerne mal aus. Seine Klappe ist gigantisch und sein Spitzname ist nicht ironisch gemeint: Vandam. Wie Jean-Claude van Damme. Vandam hat seine Neubau-Siedlung nie verlassen und darauf ist er stolz. Sein Leben scheint ein bisschen aus der Zeit gefallen – doch globale Entwicklungen halten sich nicht an Stadtgrenzen. Immobilien-Haie haben es auf seine Lieblingskneipe abgesehen. Auf sein Revier, seine Heimat, sein Zuhause, auch wenn von seiner Familie nichts mehr übrig geblieben ist. Jetzt soll die Kneipe abgerissen und das Grundstück neu bebaut werden. Aber das ist noch nicht alles: Die Kneipe gehört einer Frau, die er liebt. Irgendwie. Heimlich. Und ein wenig breitbeinig. Lucka heißt sie. Lucka und die Kneipe sind wie ein Licht im Dunkeln für ihn – auch wenn er das so nie sagen würde. Aber ein Krieger ist ein Krieger und kämpft für das, was ihm heilig ist.
Also zieht Vandam in die Schlacht. Er bedroht den neuen Besitzer des Grundstücks, pöbelt in dessen Firmenzentrale herum und bittet am Ende sogar seinen neureichen Bruder, mit dem er seit 10 Jahren nicht mehr redet, um Geld. Vandam wirft alles in den Ring und sieht nicht, dass er einen Kampf führt, der für die Gegner schon längst entschieden ist.

Nach der sensationellen gleichnamigen Romanvorlage von Jaroslav Rudiš inszeniert Stepan Altrichter eine furiose und schlagkräftige Selbstverteidigung, so verzweifelt, radikal und energisch, wie es nur geht. Und wie nebenbei gelingt ihm mit NATIONALSTRASSE das kluge Porträt einer systematisch in die Spaltung getriebenen Gesellschaft und eines Menschen, dessen Welt schon fast vollständig aus dem Blick geraten ist.


Do 02.07. 20 Uhr
OBENKINO

Fr 03.07. 19.30 Uhr
GLAD HOUSE-Saal

Sa 04.07. 19.30 Uhr
OBENKINO

So 05.07. 17.30 Uhr
GLAD HOUSE-Saal

Mo 06.07. 20 Uhr
OBENKINO

Di 07.07. 18.30 Uhr
GLAD HOUSE-Saal

Mi 08.07. 19 Uhr
OBENKINO