September 2018 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
       

 

 

LICHT


Österreich/BRD 2017, 97 Min
Regie: Barbara Albert
Kamera: Christine A. Maier, Musik: Christian Conrad
DarstellerInnen: Maria Dragus, Devid Striesow, Lukas Miko, Katja Kolm

 

Frei nach dem Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ von Alissa Walser.

Wien 1777. Die früh erblindete 18-jährige Maria Theresia „Resi“ Paradis ist als Klavier-Wunderkind in der Wiener Gesellschaft bekannt. Nach zahllosen medizinischen Fehlbehandlungen wird sie von ihren ehrgeizigen Eltern dem wegen seiner neuartigen Methoden umstrittenen Arzt Franz Anton Mesmer anvertraut. Langsam beginnt Resi in dem offenen Haus der Mesmers, zwischen Rokoko und Aufklärung, im Kreise wundersamer Patienten und dem Stubenmädchen Agnes, das erste Mal in ihrem Leben Freiheit zu spüren. Als Resi in Folge der Behandlung erste Bilder wahrzunehmen beginnt, bemerkt sie mit Schrecken, dass ihre musikalische Virtuosität verloren geht ...
„Als ich der Figur der Maria Theresia Paradis das erste Mal begegnet bin, war ich sofort von ihr eingenommen. Die hochbegabte und sensible, von ihren ehrgeizigen Eltern und der Gesellschaft herumgeschubste, vermeintlich unattraktive Resi hat mich berührt und fasziniert – wie auch die Einblicke in die bürgerliche und aristokratische Welt des Wiener Rokoko. So erzählt LICHT von einem gesellschaftlichen System, das auf Verhinderung und Unterdrückung aufgebaut ist - und von Frauen, die versuchen, damit zurechtzukommen und ihren eigenen Raum und ihre Freiheit innerhalb dieser restriktiven Strukturen zu finden ...“
(Barbara Albert)

 

 

 

Do 22.03. 20 Uhr
Sa 24.03. 18 Uhr
Sa 24.03. 20.15 Uhr
So 25.03. 19.30 Uhr
Di 27.03. 18.30 Uhr
Di 27.03. 21 Uhr
Mi 28.03. 20 Uhr