DER STERN VON INDIEN THE END OF MEAT - EINE WELT OHNE FLEISCH EINER TRAGE DES ANDEREN LAST DJANGO - EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK CLARINET SUMMIT MANIFESTO MAUDI GH-Art 66 Vernissage+Lesung THE BIG SICK ZEIT FÜR STILLE MEINE SCHÖNE INNERE SONNE britfilms #11 Ferienfilm Frau Holle

 

  November 2017 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

 

 

Film


 

AKKORDEON SALON ORCHESTER, ZMOT und KURZFILME

Das Orchester kommt zwar nicht vom Balkan, sondern aus Cottbus und dort hat es sich inzwischen einen Namen gemacht. Es weiß zwar niemand so genau, wie man die Musik bezeichnen soll, trotzdem, oder gerade deshalb, macht es Spaß ihnen zuzuhören. Da steckt etwas Polka drin, ab und zu ein Walzer, gelegentlich Melancholie, aber auch Humor und verzwickte Texte. Heiteres Drei-Akkord-Geschrammel, gespielt von Tobias Richter (Schlagzeug), Alex Mucke (Bass), Bruna Leuner (Gesang) und Ralf Schuster (Akkordeon und Gesang).
ZMOT bedeutet „Zero Moment of Truth“ und ist ein Ableger des „Akkordeon Salon Orchesters“, die Lounge-Variante für alle, die es besonders stylisch und intellektuell haben wollen. Wo das Akkordeon Salon Orchester ungestüm und wild ist, wird es bei ZMOT extra-smooth. Dazu blubbert die Retro-Rhythmus-Box und umrahmt wird das Ganze durch minimalistische Videos, die ebenso einfach wie passend sind. Beteiligt sind Sarah Döring (Vocals/Melodica), Ralf Schuster (Vocals/Akkordeon) und Wanda Ullrich (Bass). Dazu bzw. dazwischen gibt es den einen oder anderen Kurzfilm.

 

Fr 28.07. 21 Uhr
Der Eintritt beträgt 10 € und 8 € ermäßigt.
Beide Vorstellungen finden im Glad-House-Hof, Straße der Jugend 16, in Cottbus, statt (bei schlechtem Wetter im Glad- House-Saal).