AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR<br>
WOHNE LIEBER UNGEWÖHNLICH DJAM HEUTE STERBEN IMMER NUR DIE ANDEREN IN DEN GÄNGEN RAUM FÜR DEN FLUSS MADAME AURORA und der DUFT von FRÜHLING VOM BAUEN DER ZUKUNFT - 100 JAHRE BAUHAUS MEINE TOCHTER _ FIGLIA MIA PARADA + RITA SPORT - Pianobar --- zum CSD Cottbus PARADA + RITA SPORT - Pianobar --- zum CSD Cottbus DIE NACHT DER NÄCHTE TheCleaners Jazzkonzert mit JR3 SWIMMING WITH MEN WIR KINDER AUS BULLERBÜ DIE SUCHE NACH DEM WUNDERBUNTEN VÖGELCHEN
  Mai 2018 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

 

 

Preview und Film&Gespräch


AUF DER JAGD -
WEM GEHÖRT DIE NATUR?


BRD 2017, 96 Min
Regie: Alice Agneskirchner
Kamera: Johannes Imdahl, Owen Prümm
Musik: Gert Wilden Jr.

 

Warum werden sie gejagt, wer bestimmt darüber, wie gejagt wird, und was sind die Folgen? Jäger, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologen, Tierschützer, Bauern und Forstbeamte kommen dabei zu ganz unterschiedlichen Ansichten. AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR? ist wie ein spannender Waldspaziergang, bei dem man unverhofft einer Seite unserer Natur begegnet, die einem sonst verborgen bliebe. Zugleich ist der Film eine Liebeserklärung an unseren Wald und die Natur, die uns mit eindrucksvollen Landschafts- und Tieraufnahmen daran erinnert, welche Verantwortung wir unserer Umwelt und damit letztlich auch uns selbst gegenüber tragen. Denn eines ist klar: Unser menschliches Dasein hat das Leben auf der Erde vor allem in den letzten 200 Jahren unumkehrbar verändert. Natur und Wald können ohne uns überleben – wir aber nicht ohne sie.
Der Dokumentarfilm AUF DER JAGD - WEM GEHÖRT DIE NATUR? begibt sich in einen einzigartigen Mikrokosmos: Er geht der Frage nach, wie wir unseren Lebensraum - die Wälder, Felder und Wiesen, die uns umgeben - mit den Wildtieren teilen, die dort leben.

 

 

 

Mi 09.05. 19 Uhr

Preview und Gespräch

Von 19 Uhr bis 20 Uhr findet innerhalb der Sendung „radioeins und RUNDSCHAU Spezial“ eine Live-Diskussion mit Constanze Eiser, (Wolfsbeauftragte des Landes Brandenburg für die westliche Niederlausitz), Alexander Harnisch, (Landesjagdverband Brandenburg) und weiteren Gästen statt.

Eintritt 6 € und 4,50 €
Reservierungen sind unter der Tel Nr. 0355/ 380 24 30 oder per E-Mail unter fischer@gladhouse.de möglich.



weitere Termine
(ohne Gespräch) Fr 18.05. 20 Uhr
Mo 21.05. 18 Uhr
Mi 23.05. 17.30 Uhr