Schule ins Kino
  August 2018 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

 

 

SCHUMANNS BARGESPRÄCHE


BRD 2017, 103 Min, Regie: Marieke Schroeder
Mitwirkende: Charles Schumann, Maxim Biller, Eckart Witzigmann u.v.m

 

Charles Schumann, der Mann hinter dem „Schumann’s“. Sein Buch „American Bar“ ist längst weltweit ein Klassiker der Bar-Literatur. Gerade 75 Jahre alt geworden, könnte man meinen, er hat alles gesehen und alles erreicht. Er, der Mann aus Niederbayern, der beim Grenzschutz anfing, eine Ausbildung im Auswärtigen Amt absolvierte, der in seiner Anfangszeit in Diskotheken und Bars in Südfrankreich arbeitete, bis er schließlich für ein Politikstudium nach München ging und 1982 die „Schumann’s American Bar“ eröffnete. Doch 75 ist genau das richtige Alter, um weiterzumachen, der Neugier auf das Leben, den Menschen und ihren Geschichten weiter zu folgen. Und so geht Charles Schumann für SCHUMANNS BARGESPRÄCHE auf einen Streifzug durch einige der interessantesten Bars der Welt und öffnet u.a. die Türen zum „Dead Rabbit“ in New York, der „Hemingway Bar“ in Paris, dem „El Floridita“ in Havanna und der Bar „High Five“ in Tokio. Er lässt die Menschen dort ihre Geschichten erzählen, spricht mit denen, deren Leben der blauen Stunde gehört, die sie zelebrieren und genießen. Und so ist SCHUMANNS BARGESPRÄCHE nicht nur eine Entdeckungsreise zu den Bars der Welt, sondern auch zu den Menschen, die sie mit Leben füllen. Eine Reise, die den Zuschauer durch Jahrzehnte der Stil- und Zeitgeschichte der Bars und ihrer Drinks führt – und bei der er auch den Menschen Charles Schumann ein bisschen besser kennenlernt.

 

 


FreiLuftKino
Sa 11.08. 21 Uhr
Glad-House-Hof
(bei schlechtem Wetter im OBENKINO).
Der Eintritt beträgt
6 € und 4 € ermäßigt

Mo 13.08. 21 Uhr