online Tickets buchen


Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher,
auch unser Kino muss weiterhin geschlossen bleiben.
So bald wie möglich werden wir Euch/Ihnen wieder Filmkultur
aus aller Welt präsentieren.
Bleibt/bleiben Sie gesund - wir sehen uns … im Kino!

Euer/Ihr OBENKINO-Team








OBENKINO erhält Kinopreis des Deutschen Kinematheksverbundes


Die Jury des Kinopreises des Deutschen Kinematheksverbundes hat uns einen 1. Preis in der Kategorie: „Kino, das wagt!“ zugesprochen. Ausgezeichnet wurden Programme, die neue filmästhetische Perspektiven anbieten. Dies umfasst die Präsentation filmkünstlerischer Werke abseits des Mainstreams sowie der verschiedensten Genres. Nicht zuletzt wurden auch innovative Ansätze in Programmstruktur und die Präsentationsformen gewürdigt.

Darüber freuen wir uns sehr.

SchulKinoWochen 
im Land Brandenburg 2021 vom 14.01. bis 18.01. im OBENKINO


SchulKinoWochen im Land Brandenburg 2021 vom 14.01. bis 18.01. im OBENKINO –
Die SchulKinoWochen werden in diesem Jahr leider nicht stattfinden.






Aufgrund der aktuellen Situation wird das für den Zeitraum vom 20.01. bis 29.01.2021 geplante BRITISH SCHOOL FILM FESTIVAL #14 voraussichtlich Ende August/Anfang September 2021 stattfinden.


cinefete 21

21. französisches Jugendfilmfestival auf Tournee
01.03.2021 bis 10.03.2021
im OBENKINO




Kinostart verschoben

Ein Dokumentarfilm über Shane MacGowan. Rebell, Punk, Poet. Frontmann der legendären Band „The Pogues“.

Kinostart verschoben

Ab März 21

ab 18. März 2021

Ein Film über Künstler*innen, die in der Spandauer Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung tätig sind.

vorraussichtlicher Kinostart: 25.03.2021

Verschoben in 2021
Vernissage-Film-Konzert

Verschoben in 2021
Literatur&Gespräch





UNDINE


BRD/Frk 2020, 90 Min
Regie: Christian Petzold
Kamera: Hans Fromm, Musik: Andreas Mücke-Niesytka
DarstellerInnen: Paula Beer, Franz Rogowski, Jacob Matschenz, Anne Ratte-Polle, Rafael Stachowiak, Julia Franz Richter, Gloria Endres de Oliveira, José Barros

 

 

Undine lebt in Berlin. Ein kleines Apartment am Alexanderplatz, ein Honorarvertrag als Stadthistorikerin, ein modernes Großstadtleben wie auf Abruf. Als ihr Freund Johannes sie verlässt, bricht eine Welt für sie zusammen. Der Zauber ist zerstört. Wenn ihre Liebe verraten wird, so heißt es in den alten Märchen, muss sie den treulosen Mann töten und ins Wasser zurückkehren, aus dem sie einst gekommen ist. Undine wehrt sich gegen diesen Fluch der zerstörten Liebe. Sie begegnet dem Industrietaucher Christoph und verliebt sich in ihn. Es ist eine neue, glückliche, ganz andere Liebe, voller Neugier und Vertrauen. Atemlos verfolgt Christoph ihre Vorträge über die auf den Sümpfen gebaute Stadt Berlin, mühelos begleitet Undine ihn bei seinen Tauchgängen in der versunkenen Welt eines Stausees. Doch Christoph spürt, dass sie vor etwas davonläuft. Undine muss sich dem Fluch stellen. Diese Liebe will sie nicht verlieren ...
UNDINE ist Christian Petzolds faszinierende Neuinterpretation des Mythos der geheimnisvollen Wasserfrau Undine, die nur durch die Liebe eines Menschen ein irdisches Leben führen kann: Ein modernes Märchen in einer entzauberten Welt, die Geschichte einer Liebe auf Leben und Tod.



Bei der diesjährigen Berlinale gewann Paua Beer (Undine) den Silbernen Bären für die beste Darstellerin. Darüber hinaus wurde der Film mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet.

 


Do 02.07. 19 Uhr
GLAD HOUSE-Saal

Fr 03.07. 20.30 Uhr
OBENKINO

Sa 04.07. 18.30 Uhr
GLADHOUSE-Saal

So 05.07. 18.30 Uhr
OBENKINO

Mo 06.07. 19 Uhr
GLAD HOUSE-Saal

Di 07.07. 19.30 Uhr
OBENKINO

Mi 08.07. 18 Uhr
GLAD HOUSE-Saal