online Tickets buchen

Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher, schön, dass Sie wieder bei uns Filme schauen …

 

Momentan können wir, entsprechend der geltenden Abstandsregelungen, noch das OBENKINO (mit 27 Plätzen), den Glad House-Saal (mit 63 Plätzen) und das Frei-Luft-Kino im Glad House-Hof mit (ca. 40 Plätzen) nutzen.


Wir empfehlen Ihnen den Online-Ticketkauf bzw. Reservierungen. (das ist nun wieder telefonisch möglich).
Aber im gesamten Haus gilt unser SCHUTZ- UND HYGIENEPLAN. Bitte informieren Sie sich.


Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs


ÜBER DIE UNENDLICHKEIT


Schweden/BRD/Norwegen 2019, 78 Min
FSK: ab 12 Jahren
Regie: Roy Andersson
Kamera: Gergely Pálos, Musik: Robert Hefter
DarstellerInnen: Martin Serner, Jessica Lothander, Tatjana Delaunay, Anders Hellström, Jan Eje Ferling, Bent Bergius, Thore Flygel

 

Mit seinem neuen Film ÜBER DIE UNENDLICHKEIT fügt der vielfach ausgezeichnete Regisseur Roy Andersson seinem Werk ein neues Meisterwerk hinzu, ein filmisches Nachdenken über das menschliche Leben in all seiner Schönheit und Grausamkeit, seiner Pracht und seiner Einfachheit.
In ÜBER DIE UNENDLICHKEIT nimmt uns eine unverzagte Erzählerin an die Hand und lässt uns traumgleich umherschweifen. Scheinbar nichtige Augenblicke verdichten sich zu intensiven Zeit-Bildern und stehen auf Augenhöhe mit historischen Ereignissen: Ein Liebespaar schwebt über das vom Krieg zerfressene Köln; auf dem Weg zu einem Kindergeburtstag muss ein Vater mitten in einem Wolkenbruch seiner Tochter die Schuhe binden; junge Mädchen beginnen einen Tanz vor einem Café und eine geschlagene Armee marschiert mutlos zu einem Gefangenenlager.
ÜBER DIE UNENDLICHKEIT ist sowohl Ode als auch Klage, ein Kaleidoskop all dessen, was ewig menschlich ist, eine unendliche Geschichte über die Verletzlichkeit unserer Existenz.
Andersson ist Absolvent der schwedischen Filmakademie. Seine früheren Werke sind sehr von der tschechischen Filmkultur beeinflusst, von RegisseurInnen wie Miloš Forman, Věra Chytilová und Jiří Menzel.
Mit seinem letzten Film EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH gewann Andersson 2014 den Goldenen Löwen für den Besten Film bei den Internationalen Filmfestspielen von Venedig.



Do 17.09. 18 Uhr
Fr 18.09. 20 Uhr
So 20.09. 19 Uhr
Di 22.09. 17.30 Uhr
Mi 23.09. 19.30 Uhr