online Tickets buchen

Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher,
leider müssen wir ab Montag, den 02.11.20 unseren Kino- und Veranstaltungsbetrieb aufgrund der aktuellen Beschlüsse wieder einstellen. Wann wir wieder öffnen dürfen …?
Bis hoffentlich bald wieder.

Kommen Sie/kommt Ihr gesund durch diese Zeit ...
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs






OBENKINO erhält Kinopreis des Deutschen Kinematheksverbundes


Die Jury des Kinopreises des Deutschen Kinematheksverbundes hat uns einen 1. Preis in der Kategorie: „Kino, das wagt!“ zugesprochen. Ausgezeichnet wurden Programme, die neue filmästhetische Perspektiven anbieten. Dies umfasst die Präsentation filmkünstlerischer Werke abseits des Mainstreams sowie der verschiedensten Genres. Nicht zuletzt wurden auch innovative Ansätze in Programmstruktur und die Präsentationsformen gewürdigt.

Darüber freuen wir uns sehr.

SchulKinoWochen 
im Land Brandenburg 2021 vom 14.01. bis 18.01. im OBENKINO


im Land Brandenburg 2021
vom 14.01. bis 18.01.
im OBENKINO






Britfilms #14 - das englische Schulfilmfestival
20.01. bis 29.01.2021
im OBENKINO



cinefete 21

21. französisches Jugendfilmfestival auf Tournee
01.03.2021 bis 10.03.2021
im OBENKINO




Do 25.02. bis Mi 03.03.

Ein Dokumentarfilm über Shane MacGowan. Rebell, Punk, Poet. Frontmann der legendären Band „The Pogues“.

Do 04.03. bis Mi 10.03.

ab 18. März 2021

Ein Film über Künstler*innen, die in der Spandauer Kunstwerkstatt für Menschen mit Behinderung tätig sind.

Verschoben in 2021
Vernissage-Film-Konzert

Verschoben in 2021
Literatur&Gespräch





SCHLINGENSIEF - In das Schweigen hineinschreien


BRD 2020, 124 Min, Regie: Bettina Böhler

FSK: ab 12 Jahren
Musik: Helge Schneider
Mitwirkende: Christoph Schlingensief, Margit Carstensen, Irm Hermann, Alfred Edel, Udo Kier, Sophie Rois, Bernhard Schütz, Helge Schneider, Dietrich Kuhlbrodt, Susanne Bredehöft, Martin Wuttke, Tilda Swinton u.v.a.

 

 

Mit seinen „Heimatfilmen“, seinen Aktionen und Interventionen in Theater, Fernsehen, Oper und Kunst hat der Regisseur Christoph Schlingensief über zwei Jahrzehnte den kulturellen und politischen Diskurs in Deutschland mitgeprägt.

„SCHLINGENSIEF – In das Schweigen hineinschreien“ von Bettina Böhler unternimmt als erster Film den Versuch, den Ausnahmekünstler Schlingensief, der 2010 im Alter von nur 49 Jahren verstarb und dessen Todestag sich zum 10. Mal jährt, in seiner ganzen Bandbreite zu dokumentieren. Der Fokus des Films liegt in Schlingensiefs Auseinandersetzung mit Deutschland. Sein Verhältnis zu diesem Land war sehr widersprüchlich: einerseits verspürte er eine Verbundenheit mit den Menschen und Orten seiner Herkunft, andererseits rebellierte er gegen sie – auch gegen den Kleinbürger in sich selbst. Dass er 2004, am deutschesten Ort der Hochkultur, in Bayreuth, Wagners Erlöser-Oper „Parsifal“ inszenieren durfte, und später die Einladung erhielt, den Deutschen Pavillon der Biennale in Venedig zu gestalten, erfüllte ihn auch mit Stolz, weil er erkannte, dass die Hassliebe zu seinem Land doch noch mit Anerkennung erwidert wurde.

 



Do 20.08. 19 Uhr
OBENKINO

Sa 22.08. 18 Uhr
GH-Saal

So 23.08. 18.30 Uhr
OBENKINO

Mo 24.08. 19.30 Uhr
GH-Saal

Di 25.08. 20.30 Uhr
OBENKINO