online Tickets buchen

  November 2019
Do Fr Sa So Mo Di Mi
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930    
       

 

 

 

DER GLANZ DER UNSICHTBAREN

 

Frk 2019 102 Min Regie: Louis-Julien Petit
Kamera: David Chambille, Musik: Laurent Perez del Mar
DarstellerInnen: Corinne Masiero, Audrey Lamey, Noémie Lvovsky, Déborah Lukumunea, Sarah Suco als Julie und Marie-Christine Orry, Marianne Garcia, Adolpha Van Meerhaeghe u v. a.

 

 

 

Lady Di, Edith Piaf, Salma Hayek, Brigitte Macron: Die meisten der Besucherinnen des Tageszentrums für wohnungslose Frauen „L’Envol“ nennen sich nach prominenten Vorbildern. Doch das „L’Envol“, einziger Ankerpunkt ihres prekären Alltags, steht vor der Schließung - nicht effektiv genug, hat die Stadtverwaltung beschieden. Drei Monate bleiben den Sozialarbeiterinnen Manu, Audrey, Hélène und Angélique, um ihren Schützlingen wieder auf die Beine zu helfen. Und die ziehen kräftig mit. Nachdem die Stadt auch noch ein Zeltcamp am Sportplatz räumen lässt, wird das „L’Envol“ zur heimlichen Unterkunft, in der Betreuerinnen und Betreute mit ungeahntem Schwung ganz eigene Wege und Methoden zur Reintegration entwickeln. Tricks, Schwindeleien, alte und neue Freunde: Von jetzt an sind alle Mittel erlaubt …

„Der Glanz der Unsichtbaren“ erzählt von Frauen, die in äußerst prekären Umständen leben, und er tut das voller Humor und Zärtlichkeit, ohne zu beschönigen oder in Elendsvoyeurismus zu verfallen. Wir wollten jede Form von Voyeurismus vermeiden und das Versprechen halten, das ich am Anfang gegeben hatte: Dass dies ein Film voller starker und schöner Frauen werden würde […] Ich wollte die Rollen der wohnungslosen Frauen mit nicht-professionellen Darstellerinnen besetzen […] Der Frauenanteil unter den Obdachlosen in Frankreich liegt, was kaum jemand weiß, bei 40%. Wir bekommen das oft nicht mit – auch weil die Frauen sich verstecken, um vor der Gewalt der Straße geschützt zu sein. Sie tarnen sich, sie werden sozusagen unsichtbar.“

(Presseheft, Produktionsnotizen)

 



Do 10.10. 17 Uhr
Do 10.10. 19.30 Uhr
Fr 11.10. 19 Uhr
Sa 12.10. 19.30 Uhr
So 13.10. 17.30 Uhr
So 13.10. 20 Uhr
Mo 14.10. 17.30 Uhr
Mo 14.10. 20 Uhr
Di 15.10. 18.30 Uhr
Français avec sous-titres allemands – Französisch mit deutschen Untertiteln

Di 15.10. 21 Uhr
Mi 16.10. 17.30 Uhr
Mi 16.10. 20 Uhr
Sa 19.10. 20 Uhr
So 20.10. 16.30 Uhr
Di 22.10. 18 Uhr
Français avec sous-titres allemands – Französisch mit deutschen Untertiteln

Mi 23.10. 17.30 Uhr