Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der Corona-Epidemie und der damit einhergehenden Schließung sämtlicher kulturellen Einrichtungen im Land Brandenburg kommt es bis vorerst Sonntag, den 19.04. 2020 zu einer vollständigen Film- und Veranstaltungspause.
Wir hoffen, Ihnen unser Programm bald wiederanbieten zu dürfen und geben Ihnen an dieser Stelle schon mal eine Vorschau.

Bitte bleiben Sie gesund.

Wir kommen wieder. – Mit guter Filmkultur und mehr …

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs



 VORSCHAU 

Einsatz voraussichtlich im Mai

Einsatz auf unbestimmte Zeit verschoben

Einsatz auf unbestimmte Zeit verschoben

Filmstart auf unbestimmte Zeit verschoben

Einsatz auf unbestimmte Zeit verschoben

Voraussichtlicher Starttermin
14. Mai 2020

Voraussichtlicher Starttermin
21.Mai 2020

Neuer voraussichtlicher Starttermin
11. Juni 2020

Voraussichtlicher Starttermin
30. Juli 2020

Neuer voraussichtlicher Starttermin
17. September 2020

Voraussichtlicher Starttermin
03.Dezember 2020

Auch wenn unser Kino auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben wird, müssen Sie nicht auf große Filme verzichten!

In Zusammenarbeit mit "Kino on Demand" bieten wir Ihnen ein umfassendes Film-Programm mit Neuheiten, Klassikern und Geheimtipps. Sie können die Filme online direkt bei uns ausleihen und erhalten beim ersten und bei jedem fünften Filmabruf einen 5 Euro-Kinogutschein, den Sie bei uns einlösen können, sobald wir wieder geöffnet haben!
Also einfach Bild anklicken - www.kino-on-demand.de -> OBENKINO auswählen -> und ganz besonderes Kino auch zu Hause genießen.


Besonderheit: Beim Streamen der aktuellen Filme WATERPROOF oder ISADORAS KINDER besteht jetzt die Möglichkeit uns direkt zu unterstützen, da der Gewinn 50/50 mit unserem Kino geteilt wird.



Film für die Schule


Anmeldungen unter: kontakt@filmernst.de oder telefonisch unter 03378/209 162,
Einritt für Schülerinnen und Schüler: 3,50 €

USA 2019, 97 Min, FSK: ab 12 Jahren
Regie: Tyler Nilson, Michael Schwartz
Di 09.06. 11.30 Uhr
Fr 19.06. 9.30 Uhr

Anmeldungen unter: kontakt@filmernst.de oder telefonisch unter 03378/209 162,
Einritt für Schülerinnen und Schüler: 3,50 €

Niederlande/BRD 2019,
89 Min,
FSK: 0 – ohne Altersbeschränkung
Regie: Steven Wouterlood
Di 09.06. 9 Uhr

  April 2020
Do Fr Sa So Mo Di Mi
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

 

 

Film&Gespräch

 

ALLE IN EINEM BOOT


BRD 2019, 91 Min, Regie: Tobias Stille
Kamera: Mathis Hanspach, Musik: Marc Sinan Baute
DarstellerInnen: Kathleen Gallego Zapata Stephanie Marin Lorenz Pilz Thilo Prothmann Daniel Zimmermann

 

 

1939 wollen jüdische Flüchtlinge auf der St. Louis, einem Kreuzfahrtschiff der Hapag, nach Kuba gelangen - doch Kuba lässt die Flüchtlinge trotz ihrer Visa nicht an Land. Eine Odyssee beginnt. Pauls Großvater Paul war mit seiner jüdischen Frau Elsa und seinem Sohn Georg auf der St. Louis. Er möchte über diesen Mann und die Flucht einen Film machen. Als er nicht genug Geld auftreibt, entscheidet er sich ein zu Theaterstück zu inszenieren. 2014 beginnt eine nie dagewesene Flüchtlingswelle aus den Kriegsgebieten Nordafrikas nach Europa. Die erste Wahl ist die Flucht mit Booten. Abertausende von Flüchltingen ertrinken. Neben unserem Theater ist eine Flüchtlingsunterkunft. Moah, ein türkischer Schauspieler, der in Pauls Stück einen jüdischen Flüchtling spielt, bringt afrikanische Flüchtlinge mit ins Theater, damit sie die Flüchtlinge von damals spielen. Was? Wie? Geht das überhaupt? Ein culture clash beginnt, ein Fremdeln wird zum Miteinander - und die historischen und heutigen Schicksale beginnen sich zu vermischen. Denn Flüchtling sein damals wie heute heißt existentiell bedroht zu sein.

 



Di 10.03. 19.00 Uhr

Im Anschluss der Vorführung findet ein Filmgespräch in Anwesenheit von Co-Regisseur Christof Düro und weitere Gäste statt.
Moderation: Nicole Nocon