Liebe Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der Corona-Epidemie und der damit einhergehenden Schließung sämtlicher kulturellen Einrichtungen im Land Brandenburg kommt es bis vorerst Donnerstag, den 30.4. 2020 zu einer vollständigen Film- und Veranstaltungspause.
Wir hoffen, Ihnen unser Programm bald wiederanbieten zu dürfen und geben Ihnen an dieser Stelle schon mal eine Vorschau.

Bitte bleiben Sie gesund.

Wir kommen wieder. – Mit guter Filmkultur und mehr …

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs



 VORSCHAU 

ab 11.Juni 2020
im Kino

ab 25. Juni
im Kino

ab 02. Juli 2020
im Kino

ab 09. Juli 2020
im Kino

ab 30. Juli 2020
im Kino

ab 6. August 2020
im Kino

ab 20. August 2020
im Kino

ab 17. September 2020
im Kino

Einsatz auf unbestimmte Zeit verschoben

Einsatz auf unbestimmte Zeit verschoben

Noch ohne Starttermin

ab 3.Dezember 2020
im Kino

Auch wenn unser Kino auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben wird, müssen Sie nicht auf große Filme verzichten!

In Zusammenarbeit mit "Kino on Demand" bieten wir Ihnen ein umfassendes Film-Programm mit Neuheiten, Klassikern und Geheimtipps. Sie können die Filme online direkt bei uns ausleihen und erhalten beim ersten und bei jedem fünften Filmabruf einen 5 Euro-Kinogutschein, den Sie bei uns einlösen können, sobald wir wieder geöffnet haben!
Also einfach Bild anklicken - www.kino-on-demand.de -> OBENKINO auswählen -> und ganz besonderes Kino auch zu Hause genießen.


Besonderheit: Beim Streamen der aktuellen Filme WATERPROOF oder ISADORAS KINDER besteht jetzt die Möglichkeit uns direkt zu unterstützen, da der Gewinn 50/50 mit unserem Kino geteilt wird.



  Mai 2020
Do Fr Sa So Mo Di Mi
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       

 

 

Foto © Fabian Fess & Gerrit Pawliczak

Film&Gespräch

 

ABGEFÄRBT

 

BRD 2017, 68 Min
Regie: Fabian Fess, Gerrit Pawliczak

 

 

 

Verlassen, vernachlässigt und vergessen. Das Hallenser „Freiimfelde“ war noch vor wenigen Jahren der Stadtteil in Deutschland mit dem größten Leerstand. Mittlerweile ist das Viertel zum Experimentierfeld neuer Ansätze in der Stadtentwicklung geworden.
2012 begann ein Stadtgestaltungsprojekt „Freiimfelde“ durch „Graffiti“ und „Street Art“ in eine städtische Leinwand zu verwandeln. Die Aktionen lokaler und internationaler Künstler rückten das Viertel zurück ins öffentliche Bewusstsein. Vier Jahre später scheinen die Voraussetzungen für eine langfristige Entwicklung geschaffen zu sein, die sich in der Ausgestaltung einer Brachfläche zum Bürgerpark durch engagierte Bewohner manifestiert.
Der Dokumentarfilm „ABGEFÄRBT“ fragt nach Möglichkeiten und Grenzen von aktuellen Debatten um Zwischennutzung, Sanierung und Aufwertung innerstädtischer Wohn- und Lebensräume.

 



Do 24.10. 19 Uhr
Nach der Filmvorstellung findet ein Gespräch statt.