DER STERN VON INDIEN THE END OF MEAT - EINE WELT OHNE FLEISCH EINER TRAGE DES ANDEREN LAST DJANGO - EIN LEBEN FÜR DIE MUSIK CLARINET SUMMIT MANIFESTO MAUDI GH-Art 66 Vernissage+Lesung THE BIG SICK ZEIT FÜR STILLE MEINE SCHÖNE INNERE SONNE britfilms #11 Ferienfilm Frau Holle

 

  November 2017 >
Do Fr Sa So Mo Di Mi
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

 

 

Film

WHITNEY – „CAN I BE ME“

 

GB/USA 2017, 104 Min

original version with German subtitles - Englisch mit deutschen Untertiteln

Regie: Nick Broomfield und Rudi Dolezal
Kamera: Sam Mitchell
Musik: Nick Laird-Clowes
Mitwirkende: Whitney Houston, Robyn Crawford, Bobby Brown, Cissy Houston, John Russell Houston jr., Bobby Kristina Brown, David Roberts u.a.

 

Whitney Houston war ein Ausnahmetalent mit einer glockenhellen Stimme über drei Oktaven, sie war wunderschön und mit mehr aufeinanderfolgenden Nr.-1-Hits als die Beatles unglaublich erfolgreich – und doch starb sie schon mit 48 Jahren an einer Überdosis.
Die Filmemacher bieten mit noch nie gesehenen Bildern und exklusiven Aufnahmen einen ungewöhnlichen und intimen Blick auf das Leben von Whitney Houston. Sie versuchen sorgfältig zu rekapitulieren, welche Kräfte Whitneys Karriere verkürzten und 2012 zu ihrem Tod führten.
Sie liefern das Bild einer bemerkenswerten Frau, die zahlreichen Zwängen ausgesetzt war und mit großer Menschlichkeit versuchte, sich um alle zu kümmern.
„Filmemacher Nick Broomfield und der österreichische Musikvideo-Regisseur Rudi Dolezal porträtieren Whitney Houston als Opfer einer unbarmherzigen Branche – und einer Gesellschaft, deren Klippen auch eine Ikone wie sie am Ende nicht umschiffen konnte: Reichtum, Armut, Liebe, Hass, Einsamkeit, Rassismus – und Homophobie.“

(Spiegel-Online)



 

Do 17.08. 19.30 Uhr
Sa 19.08. 19.30 Uhr
So 20.08. 19 Uhr
Mo 21.08. 19.30 Uhr
Di 22.08. 18 Uhr
Di 22.08. 20.30 Uhr
Mi 23.08. 19 Uhr