online Tickets buchen

Liebe OBENKINO-Besucherinnen, liebe OBENKINO-Besucher,
leider müssen wir ab Montag, den 02.11.20 unseren Kino- und Veranstaltungsbetrieb aufgrund der aktuellen Beschlüsse wieder einstellen. Wann wir wieder öffnen dürfen …?
Bis hoffentlich bald wieder.

Kommen Sie/kommt Ihr gesund durch diese Zeit ...
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OBENKINOs


OBENKINO erhält Kinopreis des Deutschen Kinematheksverbundes


Die Jury des Kinopreises des Deutschen Kinematheksverbundes hat uns einen 1. Preis in der Kategorie: „Kino, das wagt!“ zugesprochen. Ausgezeichnet wurden Programme, die neue filmästhetische Perspektiven anbieten. Dies umfasst die Präsentation filmkünstlerischer Werke abseits des Mainstreams sowie der verschiedensten Genres. Nicht zuletzt wurden auch innovative Ansätze in Programmstruktur und die Präsentationsformen gewürdigt.

Darüber freuen wir uns sehr.





 

EMA


Chile 2019, 102 Min, FSK: ab 16 Jahren
Regie: Pablo Larraín, Kamera: Sergio Armstrong, Musik: Nicolas Jaar
Darsteller*innen: Mariana Di Girolamo, Gael García Bernal, Paola Giannini, Santiago Cabrera, Cristián Suárez

 

Ema und Gastón sind künstlerische Freigeister einer Tanzkompanie. Ihr Leben wird von einem Tag auf den anderen aus den Angeln gerissen, als ihr kleiner Adoptivsohn Polo Emas Schwester schwer verletzt. Impulsiv und radikal wie sie ist, entscheidet sich Ema, das Kind wieder fortzugeben, ohne sich der Folgen bewusst zu sein. Plötzlich steht die junge Tänzerin im Kreuzfeuer der Kritik. Ihr Partner, die Kolleg*innenen, das Jugendamt – alle verurteilen ihre Entscheidung als eigenmächtig und herzlos. Doch statt zu leiden, stürzt sich die selbstbewusste Ema ins Leben. Zusammen mit ihrer Mädchen-Gang legt sie die Welt um sich herum in Flammen. Reggaeton Dance, der Tanz der Straße, der Hinterhöfe und der Jugend, ist dabei ihr Ventil. Liebe, Familie, Kunst – Ema sprengt alle Koordinaten. Sie experimentiert, überschreitet Grenzen, verführt Männer und Frauen – um am Ende alle Fäden des Schicksals selbst in der Hand zu halten ...


Pablo Larraín (NO, NERUDA) widmet sich mit EMA der heutigen Jugend, ihrer Absolutheit, ihrer Freiheit, ihrer Kompromisslosigkeit. In seinen flirrenden, aufgeladenen Bildern fängt Larraín die explosive Kraft einer unvergesslichen Heldin ein. Indem der Film auf konventionelles Erzählen verzichtet, wird der Weg für etwas Wichtigeres frei, das nur mit Kunst oder Leidenschaft erreicht werden kann.



Do 22.10. 19 Uhr
Fr 23.10. 19.30 Uhr
Sa 24.10. 15 Uhr
So 25.10. 17 Uhr
So 25.10. 19.30 Uhr
Di 27.10. 18 Uhr
Español con subtítulos alemanes - Spanisch mit deutschen Untertiteln

Di 27.10. 20.30 Uhr
Mi 28.10. 19.30 Uhr
Do 29.10. 18.30 Uhr
Sa 31.10. 19.30 Uhr
So 01.11. 19.30 Uhr
Mo 02.11. 17.30 Uhr
abgesagt